www.My-Next-Book.de

My Next Book
My Next Book ist dein online Bücher­regal. Alle Bücher, die du zu Hause hast, stellst du schnell und einfach rein: Mit Inhalts­angaben und Kritiken, alles über­sichtlich nach Kategorien geordnet.

Klick hier, um es dir kosten­los anzu­schauen.
Der Professor

Der Professor

Autor:
Verlag: Knaur TB
Sprache:
Genre: Thriller
Erschienen: 2011-12-01

MNB Bewertung: (4/5)
ISBN: 9783426500705
Jetzt kaufen
Inhalt
Der pensionierte Psychologieprofessor Adrian Thomas bekommt von seinem Arzt eine niederschmetternde Diagnose gestellt: Demenz, und zwar in einer seltenen, schnell verlaufenden und nicht heilbaren Form. Adrian, der immer viel auf seinen scharfen, analytischen Verstand gehalten hat, mag sich damit nicht abfinden und zieht die für ihn rational sinnvollste Konsequenz: Er wird sich töten. Doch kurz bevor er sein Vorhaben in die Tat umsetzen kann, wird er auf der Straße Zeuge eines merkwürdigen Vorfalls: Er beobachtet, wie neben einer Teenagerin plötzlich ein Kleintransporter hält, der ihm die Sicht auf das Mädchen nimmt, und als der Wagen wieder losfährt, ist niemand mehr zu sehen – nur die Baseballkappe des Mädchens liegt auf dem Bürgersteig. Adrian Thomas ist verunsichert: Ist er Zeuge einer Entführung geworden? Oder hat ihm seine Krankheit einen ersten Streich gespielt? Er stellt ein paar eigene Nachforschungen an, und als er herausgefunden hat, wer das Mädchen war und dass sie tatsächlich vermisst wird, wendet er sich an die Polizei – doch Detective Terri Collins schenkt dem verwirrt wirkenden alten Mann zunächst keinen Glauben... Natürlich war es eine Entführung, und was für eine: Jennifer, so heißt das Mädchen, ist von einem jungen Paar gekidnappt worden: Michael und Linda verdienen ihr Geld damit, junge Frauen in einer Zelle gefangen zu halten, sie zu foltern – psychisch, sexuell und mit Gewalt – und die Qualen ihres Opfers über einen Livestream auf einer Sex-Website im Internet zu verbreiten, zu der man nur gegen einen hohen Eintrittspreis Zugang erhält. Drei solcher Serien, die jeweils bis zum Tod der Frauen geführt haben, haben sie schon produziert, und die junge Jennifer – die für sie nur „Nummer 4“ heißt – soll ihr Meisterstück werden: Die auf der ganzen Welt verstreute Kundschaft, die sich an dieser Perversion berauscht, dreht fast durch angesichts der Unschuld und Unberührtheit des Mädchens, daher haben Linda und Michael etwas ganz Besonderes mit ihr vor... Es ist harte Kost, was John Katzenbach uns Lesern da zumutet: Die sadistischen Spielchen, die das Paar mit Jennifer anstellt, sind zeitweise kaum erträglich, auch wenn vieles gar nicht explizit geschildert wird. Was die Spannung dieses wirklich gelungenen Psychothrillers vor allem hoch hält, ist der Wechsel zwischen vier Perspektiven, wobei sich je zwei Perspektiven zu einem Paar fügen: Auf der Ebene der Tat wechselt die Perspektive zwischen Jennifer, dem Opfer, deren Qualen und panische Ängste man unmittelbar miterlebt, und Michael und Linda, den Tätern, die sich mit perverser Lust immer neue Spielchen für „Nummer 4“ ausdenken, um ihre gierige Community zu befriedigen. Und auf der Ebene der Ermittlung wechselt die Perspektive zwischen der Polizistin Terri, die alles richtig zu machen versucht und nicht weiß, ob sie dem alten Professor glauben soll, und eben Adrian, der sich irgendwie verantwortlich für Jennifer fühlt und trotz (bzw. auch mit Hilfe von) verschiedener Stimmen im Kopf viel riskiert, um dem Mädchen zu helfen. Das ist wirklich geschickt konstruiert und macht das Buch zu einem echten Nägelkauer. -- Christoph Nettersheim